Ostereier und Lamm vom Grill

Was soll ich sagen, Ostern war einfach toll! Weil sich nach dem Dauerregen der letzten Wochen  endlich mal die Sonne blicken ließ, weil wir Besuch aus Deutschland hatten und weil wir mit unseren Nachbarn ein großes Fest feiern durften.

Die Einkaufsliste für den Osterbrunch war eigentlich schon geschrieben, als unser Nachbar Dimitri am Freitagmittag in der Tür stand.

„Unsere Verwandten aus Griechenland sind zu Besuch und ich grille am Sonntag mit meinem Schwiegervater ein Lamm. Ihr seid herzlich eingeladen. Gegessen wird dann bei Mila und Zele (unsere Vermieter).“

„Tja…wir haben aber Besuch aus Deutschland….“

„Ach, nur drei Personen? Bringt sie einfach mit“.

Und so viel unser Osterbruch wesentlich kleiner aus als geplant, denn ab 9 Uhr brutzelte ein ganzes Lamm am Spieß vor dem Haus.

Zwischendrin durfte Mira noch Eier suchen…

Und dann wurde an zwei langen Tafeln aufgetragen:

Serbischer Schinken, Kaymak, der serbische Frischkäse, Maisbrot, russischer Salat, Pita gefüllt mit Bärlauch, Mangold und Spinat, jede Menge Radiesschen und Lauchzwiebeln, frischgebackenes Brot, Schafskäse, Zazicki, rote Beete Salat und und und…

Und dazu noch jede Menge Sljivovica und Wein….

Nicht nur das Essen war toll, sondern auch dieses Gemeinschaftsgefühl. Drei Familien und jede Menge Gäste, die sich vorher noch nie gesehen hatten, verbrachten einen entspannten und lustigen Tag miteinander. In Sachen Spontanität und Gastfreundschaft haben die Serben schon ein besonders großes Herz.

Nächstes Jahr gerne wieder!

Lustigster Moment des Wochenendes: Als sich der griechische Opa am Freitagabend in der Tür irrte und auf einmal mitten in unserem Wohnzimmer stand.

Größter Ups-Moment: Meine Karotten-Walnuss-Cupcakes mit Frischkäse-Buttercreme kamen ganz gut an und ich wurde sogar nach dem Rezept gefragt (hier ist es, Anna). Und das, obwohl ich am nächsten Tag feststellte, das ich Frischkäse mit Schinkengeschmack verwendet hatte.

Kommentar verfassen