KW 11 in Bildern

1. Bei unseren Nachbarn (zufällig auch aus Offenburg, zufällig zur selben Zeit ungezogen, zufällig mit einer Tochter in Miras Alter) verbringen wir oft den Nachmittag.

2, ,3 + 4 Wir spielen aber auch gerne bei uns im Garten. Hier gibts nämlich ne Schaukel, ein Spielhaus und nen Sandkasten. Eingeleitet wird der Nachmittag meistens mit einer kleinen Kaffee-Session:  Cappuchino für mich, Babychhino für Mira und Clara pennt im Tragetuch. Einen öffentlichen Spielplatz gibt es hier im Viertel leider nicht. Ich habe einmal zu Fuß einen Ausflug zum Spielplatz im nächsten Viertel gewagt und bin mit den ersten grauen Haaren wieder nach Hause gekommen. Die Leute fahren hier sehr offensiv (Euphemismus für “wie die Sau”) und wenn es Bürgersteige gibt dann sind die entweder zugeparkt oder der Bordstein ist so hoch, dass man mit dem Kinderwagen keine Chance hat. Da bleiben wir lieber in unseren eigenen sicheren vier Hecken und fahren ab und an auf den Spielplatz in einem der Parks.

5. Beim nächsten Ton ist es….6:15 Uhr. Die Mädels sind wach….was man von den Eltern eher weniger behaupten kann. Übrigens war das große Bett damals die beste Anschaffung ever! 4 Personen passen locker rein :-)

Kommentar verfassen