Heaven is a Place on Earth: Salas Volic

Diesen Beitrag wollte ich eigentlich schon im Sommer gepostet haben….und nun ist es schon fast November.

Auf den Tipp von Freunden, habe ich im März ein Wochenende auf einer kleinen Salas (eine Art serbischer Ferienbauernhof) ca. eine Stunde von Belgrad entfernt gebucht. Und als Stargast mit dabei: meine Schwester Kathrin aus Hamburg. Wir wussten nicht genau was uns erwartet, aber unsere Bekannten hatten uns in den höchsten Tönen vorgeschwärmt… Und siehe da: Volltreffer!

Selten habe ich mich in drei Tagen so perfekt erholt wie auf der Salas Volic.

Auf dem großzügigen Grundstück geht es zu wie im Paradies: zwischen den Obstbäumen begegnet man einem der beiden Hunde oder freilaufenden Gänsen, Enten, einem Hängebauschwein oder einem von zwei Ponys. Die Kinder können überall rumlaufen, es gibt einen großen Sandkasten, ein Trampolin, eine Seilbahn, man kann Bogenreiten, Kutsche fahren oder einfach nur in der Hängematte liegen und faulenzen.

Weil wir keine Lust hatten zu Kochen, haben wir uns von den supernetten deutsch-serbischen Besitzern verwöhnen lassen: leckere, einfache Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Garten. Yummie!

Am Ende der drei Tage haben wir kurz mit dem Gedanken gespielt, uns selber mit einem Bauernhof selbständig zu machen. Liegt uns aber vermutlich nicht so im Blut, deshalb fahren wir einfach ganz bald wieder auf die Salas!

Kommentar verfassen