Wir strecken die Fühler aus: der erste Ausflug in die Belgrader City

Bei meinem ersten und bishher einzigen Besuch in Belgrad hat es in Strömen geregnet, deshalb war ich gespannt auf unseren ersten Besuch in der Innenstadt.

 

Wir sind die Knez Mihailova (die Haupteinkaufsmeile) bis zum Kalemegdan (die große Festung) hochgemummelt. Der erste Eindruck? Hier ist ja niemand! Anscheinend krabbeln die Belgrader erst gegen 11/12 Uhr aus den Federn. Vorher ist in der Fussgängerzone jedenfalls nichts los und viele Geschäfte haben auch noch zu.

Der zweite Eindruck: das ist hier ein Shoppingparadies. Also liebe zukünftigen Besucher: fangt bitte schonmal an zu sparen! Belgrad ist eine Weltstadt und wer als internationale Marke etwas auf sich hält, ist in der Innenstadt (oder einer der großen Malls in der Stadt) vertreten.  

Im Hintergrund seht ihr die neue Brücke...

 

Wir haben den Tag bei frühlingshaften Temperaturen (für die Formulierung gibts nen Euro ins Phrasenschwein, aber wie soll ich 15 Grad im Januar sonst beschreiben) erstmal mit einem Kaffee begonnen und sind dann langsam durch die Fußgängerzone zu dem neuen Spielplatz unterhalb der Festung gebummelt.  Der Spielplatz hat definitv das Zeug zum Stammspielplatz: neue  Spielgeräte, genug Bänke, schattenspendende Bäume, Parkplätze um die Ecke und einige Coffee to go Läden in unmittelbarer Nähe ;-)

Statt Brezen snacken die Belgrader Popcorn. Hier gibt es gefühlt an jeder Ecke einen Stand, an dem man gesalzenes Popcorn kaufen kann….gerne auch  rot, gelb, grün oder gelb eingefärbt. Ich LIEBE gesalzenes Popcorn und Mira spielt gerne mit Popcorn Hänsel & Gretel. Also eine win-win Situateion!

20140118_105126 

 

Auf dem Rückweg füllte sich die Fussgängerzone langsam mit Leben: überall machten kleine Stände mit Kunsthandwerk auf, an der Seite verkauften einige Frauen  selbstgehäkelte Spitzendeckchen und selbstgestrickte Handschuhe, in einer Seitenstraße öffnete  ein  Bücherflohmarkt und überall standen auf einmal Straßenmusiker, Clowns oder Puppenspieler.

Es gibt viel zu entdecken, ich freue mich schon jetzt auf unseren nächsten Ausflug!

 

 

Kommentar verfassen