Kategorie-Archiv: Reisen

Sommerurlaub

Also wenn es nach mir geht müssen wir eigentlich nie wieder wo anders Urlaub machen. Die zwei Wochen auf Hvar in Kroatien waren einfach PERFEKT. Wetter toll, Insel toll, Essen toll, Landschaf toll, Menschen toll, alles toll!

Eigentlich wollten wir mit dem Auto fahren. WeilClara aber im Moment nicht so gerne weite strecken im Auto fährt, sind wir von Belgrad nach Split gelogen (lässige 45 Minuten…) und von dort mit dem Speedboot nach Hvar gefahren. Die Reise war schön abwechslungsreich und die Kinder haben super mitgemacht. Einziges Haar in der Suppe war der ältere deutsche Tourist auf dem Boot (yep…schön dem Klischee entsprechend mit fleischfarbenen Kniestrümpfen in offenen Sandalen….bis kurz vor die Miniskuskante hochgezogen), der sich nonverbal (vehementes Kopfschütteln) lautstark über Mira aufgeregt hat , die begeistert auf dem Boot hin- und hergelaufen ist.

Von Hvar fuhren wir mit einem kleinen Boot im Sonnénuntergang auf die winzige Insel Palmizana und kamen im Dunkeln im Paradis an. Wir hatten eine wunderschönes Häuschen in einem liebevoll angelegten tropischen Garten, Blick aufs Meer, tolles Essen, viel Ruhe, kristallklares Wasser…einfach himmlich! Unser Tagesablauf auf Palmizana: Aufstehen, spielen, Frühstücken, zum Hafen spazieren, Fische angucken, Bananen und Jogurt kaufen, auf den Spielplatz gehen, schwimmen, Banenen und Jogurt zu Mittag essen, Mittagsschlaf für die ganze Familie, schwimmen gehen und am Strand spielen, Abendessen, Schlafen gehen….ebenfalls die ganze Familie. An drei ganz verrückten Abenden haben wir uns noch ein Glas Rotwein im Bett genehmigt….das wars!

Mira gähnt

Hier ein paar Eindrücke von dem wunderschönen Garten auf Palmizana:

Nach einer Woche Nichtstun verbrachten wir die zweite Woche auf der Hauptinsel Hvar in dem kleinen Städtchen Stari Grad. Das Städtchen ist seit wenigen Jahren UNESCO Weltkulturerbe, und das sieht man ihm auch an. Und in der Nebensaison war es wunderbar ruhig. Von hier haben wir einige Tagesausflüge unternommen: Jetset gucken in Hvar Stadt, ein regnerischer Ausflug in die Berge und zwei schöne Besuche am Strand von Paklenica.

Wir kommen wieder! Bald!!!

Heaven is a Place on Earth: Salas Volic

Diesen Beitrag wollte ich eigentlich schon im Sommer gepostet haben….und nun ist es schon fast November.

Auf den Tipp von Freunden, habe ich im März ein Wochenende auf einer kleinen Salas (eine Art serbischer Ferienbauernhof) ca. eine Stunde von Belgrad entfernt gebucht. Und als Stargast mit dabei: meine Schwester Kathrin aus Hamburg. Wir wussten nicht genau was uns erwartet, aber unsere Bekannten hatten uns in den höchsten Tönen vorgeschwärmt… Und siehe da: Volltreffer!

Selten habe ich mich in drei Tagen so perfekt erholt wie auf der Salas Volic.

Auf dem großzügigen Grundstück geht es zu wie im Paradies: zwischen den Obstbäumen begegnet man einem der beiden Hunde oder freilaufenden Gänsen, Enten, einem Hängebauschwein oder einem von zwei Ponys. Die Kinder können überall rumlaufen, es gibt einen großen Sandkasten, ein Trampolin, eine Seilbahn, man kann Bogenreiten, Kutsche fahren oder einfach nur in der Hängematte liegen und faulenzen.

Weil wir keine Lust hatten zu Kochen, haben wir uns von den supernetten deutsch-serbischen Besitzern verwöhnen lassen: leckere, einfache Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Garten. Yummie!

Am Ende der drei Tage haben wir kurz mit dem Gedanken gespielt, uns selber mit einem Bauernhof selbständig zu machen. Liegt uns aber vermutlich nicht so im Blut, deshalb fahren wir einfach ganz bald wieder auf die Salas!